Link verschicken   Drucken
 

Der Alltag

Alltag: Bausteine

 

Sitzkreis

Mehrmals in der Woche treffen sich alle Kinder einer Gruppe zu einem Sitzkreis, welcher auf einem Teppich oder Stühlen stattfindet. Hier finden gemeinsame Kreisund Singspiele, Bilderbuchbetrachtungen, Gespräche und Rollenspiele statt.

 

Frühstück

Zwei Formen des Frühstückens lernen die Kinder bei uns kennen.

 

das freie Frühstück
Im Gruppenraum dient ein bestimmter Tisch als Frühstückstisch.
Blumen und brennende Kerzen laden zu einem gemütlichen Frühstück ein. Sechs Kinder finden an diesem Tisch einen Platz und die teilnehmenden Kinder wechseln. Nach dem Frühstück säubert jedes Kind seinen Platz, deckt für das nächste Kind neu ein und wäscht sein Geschirr in der Kinderküche ab.

 

das gemeinsame Frühstück
Wenn die Kinder zum Sport gehen oder ein Kind seinen Geburtstag feiert, wird gemeinsam gefrühstückt. Es beginnt mit einem gemeinsamen Lied, Gebet oder Tischspruch.

 

Wochenablauf

Innerhalb einer Woche gibt es für jede Gruppe und gruppenübergreifend Tage mit festen Angeboten, z.B. Sport, Kochen oder Backen und Kleingruppe. In regelmäßigen Abständen kommt der Pastor in den Kindergarten zur Kinderkirche. Dafür treffen sich alle Kinder im Flur zu einem gemütlichen Morgenkreis.

 

Kochen / Backen

Jede Gruppe kocht oder backt einmal in der Woche. Die Kinder haben dabei die Möglichkeit, in der Kleingruppe mitzuarbeiten. Über die Ernährung können Kinder im alltäglichen Umgang mit Mahlzeiten vielfältige Sinneserfahrungen sammeln und Handlungskompetenz erlangen. Es ist neben der Nahrungsaufnahme immer auch Kommunikation, Geselligkeit, Genuss und Wissen um die eigenen Nahrungsbedürfnisse. Anschließende Überlegungen in Bezug auf das Gekochte oder Gebackene und das gemeinsame Essen bilden den Abschluss in der Gesamtgruppe. Wir kochen mit den Kindern jahreszeiten bedingte Rezepte, so dass die Zutaten von den Kindern mitgebracht werden können.

 

Sport / Bewegung in der Halle
Einmal in der Woche geht jede Gruppe in die Sporthalle der angrenzenden Schule. Nachdem sich die Kinder für die Bewegungsstunde umgekleidet haben, bekommen sie dort die Möglichkeit, ihren Bewegungsdrang auszuleben und Spiel und Geräteaufbauten kennenzulernen. Im Frühjahr gehen die Kinder gruppenübergreifend zum Turnen. Bewegung bietet eine Möglichkeit Kontakt aufzunehmen und aufeinander zuzugehen. Bei Bewegungsspielen erleben sich die einzelnen Kinder als Gruppe.

 

Einzelarbeit

In bestimmten Situationen, z.B. bei der Einführung von neuen Materialien arbeiten wir mit dem einzelnen Kind. Dieses ermöglicht ein sehr konzentriertes und effektives Arbeiten (z.B. beim Basteln einer Laterne, Einführung der Montessori Materialien)

 

Kleingruppenarbeit
Für bestimmte Beschäftigungen, Situationen, Spielen oder gezielten Angeboten wählen wir oder die Kinder die „kleine Gruppe“ von ca. 3-6 Kindern. Für die Kleingruppenarbeit nutzen die pädagogischen Mitarbeiterinnen und die Kinder oft einen unserer drei Nebenräume als Rückzugsmöglichkeit.

 

Feste und Feiern

Im Jahresablauf werden verschiedene Feste und Feiern angeboten, die oft den Höhepunkt oder Abschluss eines Themas oder Projektes bilden. Wir feiern Feste, die ausschließlich für die Kindergartenkinder stattfinden (z.B. Schlaffest) und Feste für Kinder und ihre Familien (z.B. christliche Feste, Familiengottesdienste, Abschlussgrillen, Kinderfest). Einige Feste und Feiern finden im jährlichen Rhythmus statt und andere wechseln.

 

Themen / Sachbereiche
In den einzelnen Kindergartengruppen erarbeiten wir mit den Kindern regelmäßig verschiedene Themen / Sachbereiche. Die Auswahl der Bereiche wird gelenkt durch den Jahreskreis, die Bedürfnisse und die Interessen der Kinder. Über mehrere Wochen hinweg haben die Kinder, die Möglichkeit durch Spiele, Materialien, Bücher, Gespräche und Lieder, Fachwissen zu erfahren und zu erweitern. Themenbeispiele: Jahreszeiten, Freundschaft, Gefühle,
umweltbewusstes Verhalten.

 

Projekte

Ein- bis zweimal im Jahr bieten wir den Kindern gruppenübergreifend ein Projekt an. Eine Projektphase dauert je nach Thema mehrere Wochen oder Monate. Während dieser Zeit können sich die Kinder über den größten Teil des Vormittages mit dem Projektbereich beschäftigen. Die Projekte sowie die Themen und Sachbereiche werden teilweise, auch unter der Mitwirkung von Eltern, durchgeführt. Projektbeispiele: Bewegungswoche, Wald, Zirkus, Theater, Kunst, Tod, Arche Noah

 

Exkursionen

Bei kleinen Ausflügen, die innerhalb des Ortes und auch spontan stattfinden, lernen die Kinder einen Teil der Umwelt außerhalb des Kindergartens kennen (z.B. Wald, Kirche, Friedhof, Pastoratsgarten, Kaufmann). Desweiteren lernen sie Gefahren im Straßenverkehr zu erkennen, zu vermeiden und zu bewältigen.

 

Ausflüge

Diese finden in zeitlichen Abständen gruppenintern oder gruppenübergreifend (z.B. mit den Kindern, die nach den Sommerferien zur Schule kommen) statt. Die Ausflugsziele werden bestimmt durch das Angebot in der Umgebung, die Inhalte von Projekten / Themen und die Bedürfnisse der Kinder (z.B. Wattwanderung, Besuch in der Bücherei, Bäckerei, Mosterei, Fahrten ins Theater.)

 

Kinderkirche

In regelmäßigen Abständen besucht unser Pastor Jan Petersen den Kindergarten. Begleitet wird er dabei von einem ganz besonderen weiteren Pastor, der Handpuppe „Anselm“. Zusammen thematisieren sie Geschichten aus der Bibel. Rollenspiele, Lieder und Gebete runden diesen religionspädagogischen Morgenkreis ab.