Link verschicken   Drucken
 

... Räume zum Spielen und Entdecken

Gruppenräume

Im Kindergarten befinden sich drei Gruppenräume. Zwei Gruppenräume sind vom Grundriss identisch, der dritte Gruppenraum wurde 2008 durch eine Elterninitiative angebaut. Alle Gruppenräume haben eine Tür nach draußen zum Spielgelände. Vom Mobiliar sind die Gruppenräume gleich oder ähnlich ausgestattet. Der Gruppenraum ist unterteilt in verschiedene zum Teil wechselnde Aktivitätsbereiche. Immer vorhanden sind Bereiche für Frühstück und kreatives Arbeiten. Wechselnd haben wir z. B. Bereiche fürs Bauen, Kuscheln, Lesen oder fürs das Rollenspiel.

 

(anklickbar)

Zwischenablage01.jpg

 

Nebenräume

Es gibt im Kindergarten drei kleine Nebenräume, die von den Erzieherinnen und der Heilpädagogin für die Kleingruppenarbeit genutzt werden (z.B. Graphomotorik, phonologisches Bewusstseinstraining). Außerdem findet dort Sprachförderung statt. Die Raumgestaltung in unseren Nebenräumen orientiert sich an den Projekten und den Bedürfnissen der Kinder.

 

Flurbereich
Die Flurbereiche werden in den Kindergartenalltag eingebunden.
Die Angebote im Flur verändern sich je nach Bedarf.

 

Küche

In der Küche gibt es eine Küchenzeile für Erwachsene, sowie
eine Küchenzeile für Kinder, an der die Kinder täglich ihr Geschirr abwaschen. Einmal wöchentlich kocht oder backt dort jede Gruppe.

 

Waschräume

Es gibt zwei kindgerechte Waschräume, einen mit einer Dusche und einen Waschraum mit einer Wickelvorrichtung.


Büro

Das Büro wird überwiegend von der Leiterin und den Mitarbeiterinnen genutzt.


Veranda

Wir nutzen die Veranda, Terrasse und das Holzhaus je nach Wetterlage mit verschiedenen Angeboten.


Außengelände

Das Außengelände des Kindergartens ist durch die Mitwirkung
der Eltern zu einem lebendigen Lebensraum für Kinder geworden. Die verschiedenen Aktionsbereiche überschneiden sich in Bezug auf die unterschiedlichen Sinneswahrnehmungen. Es befinden sich dort verschiedene Bereiche wie z. B. Matschanlage, Fußballecke, naturnaher Bereich bestehend aus Anpflanzungen, wie Büsche, Bäume, Weidentunnel, -zelt, Pflanzbeeten ( Hochbeet ).

 

Der naturnahe Bereich spricht die Sinne an: Sehen, Fühlen, Riechen und Schmecken. Die Kinder lernen die Natur zu pflegen und zu achten. Unsere Spiel- und Bewegungsgeräte geben den Kindern Möglichkeiten zum Klettern und Springen, Schaukeln, Rutschen, Rollen und Balancieren.

 

 

 

 

Hier geht es weiter zu: